Beratung & Schulung


Wenn Bauten oder Umbauten erst mal realisiert sind, ist es zu spät für die regelkonforme Einbringung von Theatertechnik. Daraus resultieren Stative und Kabel in Fluchtbereichen, Scheinwerfer direkt an brennbarem Material, Lasten über Personen ohne Absicherung, Dimmer ohne Brandüberwachung, nicht wahrnehmbare Rundrufanlagen, zugeklebte Fenster u. ä. Schulaulen und Gebäude der Öffentlichen Hand sind nach Baumaßnahmen oft kaum für Veranstaltungen nutzbar, will man die geltenden Bestimmungen umsetzen und den Brandschutz berücksichtigen. Hier biete ich Bauträgerberatung zu günstigen Konditionen an und beteilige mich gerne an den relevanten Planungsgesprächen.

Beratung ist auch bei Anschaffungen sinnvoll, denn fast immer wird ein mehrjähriges Anschaffungskonzept benötigt, dessen Stufen sinnvoll aufeinander aufbauen.
Auch bei der Planung und Machbarkeitsanalyse von Veranstaltungen helfe ich gerne und berate bei den benötigten Genehmigungen und Bauanträgen.
Spielleiter und Entscheidungsträger werden bei mir geschult (u. a. im Rahmen des hessischen Instituts für Lehrerfortbildung) und Arbeitskräfte unterwiesen (Anerkannt bei der Bundesagentur für Arbeit als Fortbildungsmaßnahme)

Sicherheit


Ist ihre Veranstaltung bzw. ihr Veranstaltungsraum sicher? Ganz sicher?

Neben den gesetzlichen Bestimmungen gilt es die zahlreichen Regelwerke der gesetzlichen Unfallversicherer zu beachten und den "anerkannten Stand der Technik" (u. a. DIN und EU-Normen) unbedingt einzuhalten.

Die Zeiten, in denen ein grober Überblick über das Thema reichte, sind vorbei. Auch das "Darstellende Spiel" an Schulen ist davon betroffen.
Zudem müssen die meisten Veranstaltungen von entsprechend ausgebildetem Personal betreut werden. (z. B. personelle Struktur nach DIN 15750)

Prüfungen


Material für Aufhängungen (Anschlag- und Tragmittel, Traversen, Stative) müssen einmal jährlich durch einen Sachkundigen geprüft werden und alle vier Jahre durch einen Sachverständigen.

Alle elektrischen Betriebsmittel, die im öffentlichen Bereich und in Versammlungsstätten zum Einsatz kommen, müssen gemäß  § 10 BetrSichV und der DGUV Vorschrift 3 mindestens einmal jährlich durch eine "befähigte Person zur Prüfung von elektrischen Arbeitsmitteln" (TRBS 1201) nach den Vorgaben der VDE DIN 0701/0702 geprüft werden.
Auch aufgebaute Bühnen u. ä. unterliegen einer Prüfungspflicht und es muss ein prüffähiger Standsicherheitsnachweis (siehe Baubuch) vorliegen.

Sie sind sich unsicher, was das für sie heißt? Ich berate sie gerne bei ihnen vor Ort.

IT & Webservice

Für Strukturierte Zusammenarbeit braucht es computerbasierte Tools und zur öffentlichen Darstellung braucht es Websites, die ihr Knowhow darstellen.
Für beides biete ich ihnen Lösungen.
Eine Workflowanalyse zeigt schnell, wie ihr Bedarf aussieht.

Reparaturen

Wir reparieren alles, was zur Theatertechnik gehört oder bauen es um.

Geprüfte und fertig montierte Veranstaltungstechnik

Verschaffen sie sich einen Überblick über die Produkte, die wir anbieten.

Geprüfter Meister für Veranstaltungstechnik (IHK), Fachbereich Beleuchtung

Sie möchten mehr über Herrn Cordes erfahren?

Hier finden Sie auch Informationen zu den Verbänden, in denen wir aktiv sind.